Der Reiskocher

Während der Reiskonsum in Deutschland weniger als ein Zehntel von dem in Asien ausmacht, wächst er definitiv so langsam auch hier. Dies spiegelt sich durchaus wider, wo viele von uns doch sicher mindestens ein Gericht auf Reisbasis zu ihren Favoriten zählen.

Wer liebt denn nicht ab und zu ein leckeres Hühnchen-Tikka-Masala, ein thailändisches rotes Curry oder ein süß-saures Hühnchen verspeisen? Aber dazu gehört auch immer eine gute Menge Reis. Reis kochen ist und bleibt jedoch eine Kunst – ganz egal, was manche Köche sagen. Jedesmal samtweiche, perfekt gekochte Körner zu erhalten ist schwierig, wenn die herkömmliche Methode verwendet wird. Infolgedessen nutzen immer mehr von uns Reiskocher. Aber wie wählen Sie den für Sie richtigen und somit besten Reiskocher (s. Test) aus? Wir helfen Ihnen dabei.

Beste Reiskocher

Bambo Reiskocher, Yum Asia – am besten für das Induktionsreiskochen

Dieser Reiskocher sieht wirklich gut aus und kochen kann er auch. Mit einem Induktionsheizelement und Fuzzy-Logik ist es so konzipiert, dass jedes Mal perfekter Reis produziert wird, egal welche Art Sie mögen und wie Sie ihn zubereiten möchten.

Es enthält sieben Reisprogramme: Weißer Lang- und Kurzkornreis, brauner Reis, Yumami (für einen süßeren Geschmack), GABA-Braun (das mehr Gamma-Aminobuttersäure freisetzt, um den Reis gesünder zu machen) und eine Kruste (für Reis nach persischer Tahdig-Art). Den Schnellkochmodus gint es allerdings nur für weißen Reis.

Sie können damit auch dampfgaren, Brei kochen, Kuchen backen und etwas, das langsam gekocht werden soll darin köcheln lassen. Das erste was viele beim Auspacken dieses optischen Highlights bemerkten war, wie ansprechend es ist, mit einem roségoldenen Äußeren, einer sauberen, geschwungenen Form und einem weißen, leicht zu navigierenden, druckempfindlichen Touch-LED-Display.

Die robuste Joubu-Schüssel ist mit Keramik ausgekleidet und verfügt über Tragegriffe, die nach dem Garvorgang einen einfachen Transport zum Tisch ermöglichen. Es ist mehr als schön genug, um auch auf dem Tisch zu bleiben. Sowohl der Schnellkoch- als auch der normale Kochmodus zaubert köstlichen Langkorn-Basmatireis und obwohl der braune Reis etwas mehr als eine Stunde dauert, lieferte er laut vielen verifizierten Käuferkommentaren eines der besten Ergebnisse, die jemals erlebt wurden.

Sobald der Reis fertig ist, piept das Gerät und wechselt automatisch in den Warmhaltemodus. Das ist großartig, wenn Sie z. B. von den Kindern abgelenkt wurden.

Sage von Heston Blumenthal Risotto Plus Cooker – der Beste Wasserkocher für einfachen Reis und cremigen Risotto

Diese Maschine verspricht auf den ersten Blick die italienische Karte tadellos von oben bis unten abzukochen. Und das, ohne am Herd stehen zu müssen und Schöpflöffel für Schöpflöffel heiße Brühe einzugießen. Der Reiskocher ist jedoch auch kein Zauberkasten. Meist werden Reiskocher sowohl für Basmati als auch amerikanischen Langkornreis genutzt. Beide Sorten sind fabelhaft dazu geeignet in solch einem Gerät zubereitet zu werden. In diesem Reiskocher können bis zu 10 Tassen Reis gekocht werden, was ungefähr 20 Portionen ergibt. Das ist genug für eine Party oder ein großes Familientreffen und das in nur wenigen Minuten. Es gibt auch eine Warmhaltefunktion, die sicherstellt, dass die letzte Person am Topf genauso warmen Reis hat wie die erste. Dieser Reiskocher kocht übrigens auch Getreide und Brei. Die „Seng-Funktion“ bedeutet, dass kein weiteres Gefäß benötigt wird. So wird der Abwasch zum echten Vergnügen, denn es ist immerhin nur ein großer Behälter, der sauber gemacht werden muss. Alles in den Topf und einfach weggehen? Das ist mit einem Reiskocher fast schon Pflicht. Wir fanden die Zubereitung des Risottos ziemlich einfach und verglichen mit den üblichen Methoden ein Kinderspiel.

So wurde/wird es gemacht: Beginnend mit der Sengfunktion zum Erweichen der Zwiebeln und des Knoblauchs, fügen Sie den Reis hinzu und kochen ihn einige Minuten lang. Dann muss der Wein hinein und es müsste ein wenig gerührt werden, bis er verdampft ist. Sobald dies erledigt war, fügten wir die Brühe hinzu, rührten und drückten die Knöpfe „Risotto” und „Start”. Dann gingen wir weg. Es gibt eine praktische 30-minütige Warmhaltefunktion, die nützlich war, als wir abgelenkt wurden und fast vergaßen, dass wir gerade kochten. Zugegeben: Es ist ziemlich teuer. Berücksichtigen Sie jedoch die zusätzliche Funktion des langsamen Kochens und das Anbraten und Garen in einem Topf. Dies alles macht es zu einer guten Wahl, wenn Sie sich mehr als nur einen einfachen Reiskocher wünschen.

Argos Cookworks 1.5L Reiskocher – am besten für weißen Reis

Wenn Sie beim Kochen meist einfach nur das tun, was auf der Verpackung steht, dann ist dieses preisgünstige Modell eine gute Wahl für Sie. Es verfügt außerdem über Füße, mit denen es von der Arbeitsfläche abhebtund über praktische Tragegriffe verfügt.

Entscheidend ist, dass wenn Sie ein Fan von exotischem Reis sind, dieser Reiskocher nichts für Sie ist, da er nur weißen Reis kocht. Aber er kocht sehr gut und ist eines der einfachsten Mittel, um die besten Ergebnisse für simplen Reis zu erzielen.

Die geringste Menge Trockengewicht-Reis, die Sie in dieser Maschine kochen können, sind 2 Tassen, das sind ungefähr 4-6 Portionen, was die Schüssel zu einer großartigen Wahl für Familienessen macht. Wenn Sie nur zu zweit sind, können Sie den restlichen Reis einfrieren, sobald er abgekühlt ist.